Einsätze

Fahrzeugbergung nach Verkehrsunfall

Am Freitag, den 31. Juli, wurde die FF Wolfshoferamt um ca. 11:30 per Sirenenalarm zu einem technischen Einsatz alarmiert.

Ein Lenker kam aus unbekannter Ursache mit seinem Kleinwagen von der Fahrbahn ab und blieb auf der Seite im Straßengraben liegen. Beim Eintreffen wurde der Lenker bereits von  den Rettungskräften versorgt. Nachdem das Fahrzeug von der Exekutive freigeben war, konnte es mit vereinten Kräften wieder aufgerichtet. Mittels Abschleppachse wurde der Kleinwagen von der Straße entfernt und gesichert abgestellt.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Straße wurde wieder freigegeben.

Einsatzreicher Jahresstart

Am Sonntag, den 5. Jänner 2020,  wurde die FF Wolfshoferamt um ca. 10:30 gemeinsam mit den Feuerwehren St. Leonhard und Wilhalm zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein PKW kam auf der eisglatten Fahrbahn von der Straße ab und blieb im Straßengraben auf der Seite liegen. Nachdem die beiden Verletzten von der Rettung versorgt wurden und der Unfall von der Polizei aufgenommen wurde konnte der PKW mittels Seilwinde geborgen werden. 
Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Am Samstag, den 04. Jänner 2020, wurde die FF Wolfshoferamt um ca. 12:30 zu einem Kleinbrand alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits durch das schnelle eingreifen der Hausbesitzer unter Kontrolle. Im Anschluss wurde der Einsatzort noch mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Katastrophenhilfsdiensteinsatz am Annaberg

Am Samstag, den 12. Jänner 2019, rückte die FF Wolfshoferamt gemeinsam mit 11 Feuerwehren aus dem Abschnitt Gföhl nach Annaberg aus.

Um 4:30 Uhr traf man sich in Gföhl und der KHD-Zug fuhr nach einer kurzen Einsatzbesprechung zum Einsatzort ab. Bei der Raststation Inzersdorf kamen noch Feuerwehren aus Krems, Langenlois und Mautern dazu. Kurz vorm Annaberg wurden bei allen Fahrzeugen Schneeketten angelegt.

Am Einsatzort angekommen wurden die Häuser auf die Feuerwehren aufgeteilt und das Schneeschaufeln konnte beginnen. Nach einem langen Tag rückte die FF Wolfshoferamt Gegen 20 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein.

B4 – Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes

Am 13.10.2018 wurde die FF Wolfshoferamt gegen 22:30 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren St. Leonhard, Wilhalm, Gföhl, Schiltern, Thunau und Tautendorf zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes alarmiert. Beim Eintreffen stand der Misthaufen und ein kleiner Teil des angrenzenden Stalls bereits in Vollbrand. Durch die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte ein Überschlagen der Flammen auf den ganzen Stall verhindert werden. Damit die Tiere im Stall bleiben konnten wurde mit mehreren Belüftungsgeräten Frischluft in den Stall geblasen. Mittels Atemschutz und Wärmebildkamera wurden die letzten Glutnester gefunden und gelöscht.

Fotos: Manfred Wimmer und Kathrin Honeder

Sturmeinsatz statt Ostereiersuche

Am 01. April 2018 kurz vor 14 Uhr wurde die FF Wolfshoferamt per Sirene zu einem Sturmeinsatz alarmiert. Auf der Straße nach Steinegg ist ein Baum durch den Sturm auf die Straße gestürzt. Als die Kammeraden gerade zum Einsatzort ausrücken wollten, kam von der FF St. Leonhard schon die Meldung das der Baum bereits entfernt wurde und der Einsatz der FF Wolfshoferamt nicht mehr erforderlich war.

Bevor alle wieder nach Hause gefahren sind, hatte eine ältere Frau eine Reifenpannen direkt vorm Feuerwehrhaus. Die Kammeraden haben der Frau den Reifen gewechselt und sie konnte wieder weiterfahren.

Zebu Rettung

Am frühen Abend wurde die FF Wolfshoferamt zu einer Tierrettung alarmiert. Ein Zebu (Rind) stürzte in einen zirka 50x50cm große alte Senkgrube.

Nach längerem Hin und Her konnte das Tier in die Richtige Position gebracht werden um den Kopf aus dem Schacht zu befreien. Mit einer Rundschlinge wurde das Zebu gesichert und mit vereinten Kräfte aus dem Schacht gehoben. Nach der Befreiung untersuchte Tierarzt Mag. Martin Lepschy das Tier.


Traktorbergung samt Güllefass

Am Nachmittag des 2. Novembers wurde die FF Wolfshoferamt zu einer Traktorbergung alarmiert.

Im steilen Gelände kippte der Traktor samt Güllefass um. Der Traktor kam auf der Seite zum Liegen und das Güllefass hat sich überschlagen. Der Traktor wurde mittels Seilwinde gesichert und anschließend konnte das Güllefass von der Zugmaschine getrennt werden. Zuerst wurde der Traktor wieder aufgestellt und dann das Güllefass.

Der Lenker konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen.


Sturmeinsatz am 29. Oktober 2017

Ein Baum im Einsatzgebiet Wolfshoferamt konnte den Windböen nicht mehr standhalten und brach um. Der umgebrochene Baum blockierte eine Straße. Der Baum wurde von der Straße entfernt.


Fahrzeugbergung, 02. Oktober 2016

Am Sonntag gegen 18:45 wurde die FF Wolfshoferamt zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Der Lenker kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Der PKW wurde aus dem Straßengraben gezogen und gesichert abgestellt.