technischer Einsatz

Spektakulärer Verkehrsunfall

Am Sonntag, den 23. August 2020, wurde die FF Wolfshoferamt gegen 19:30 Uhr für eine Fahrzeugbergung alarmiert zur Unterstützung der FF Thunau. Ein Lenker kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und blieb vertikal an einem Baum hängen. Beim Eintreffen hat die FF Thunau bereits die Unfallstelle abgesichert und den Brandschutz aufgebaut. Nachdem die Polizei das Fahrzeug freigegeben hat wurde es mittels Seilwinde wieder aufgestellt und geborgen. Mit der Abschleppachse wurde das Fahrzeug anschließend weggebracht und gesichert abgestellt. Nachdem alle Teile eingesammelt waren und die ausgetretenen Betriebsmittel gebunden waren konnte die Straße nach ca. 1 Stunde freigegeben werden. Die bezirksübergreifende Zusammenarbeit mit der FF Thunau klappte einwandfrei.

Zebu Rettung

Am frühen Abend wurde die FF Wolfshoferamt zu einer Tierrettung alarmiert. Ein Zebu (Rind) stürzte in einen zirka 50x50cm große alte Senkgrube.

Nach längerem Hin und Her konnte das Tier in die Richtige Position gebracht werden um den Kopf aus dem Schacht zu befreien. Mit einer Rundschlinge wurde das Zebu gesichert und mit vereinten Kräfte aus dem Schacht gehoben. Nach der Befreiung untersuchte Tierarzt Mag. Martin Lepschy das Tier.


Traktorbergung samt Güllefass

Am Nachmittag des 2. Novembers wurde die FF Wolfshoferamt zu einer Traktorbergung alarmiert.

Im steilen Gelände kippte der Traktor samt Güllefass um. Der Traktor kam auf der Seite zum Liegen und das Güllefass hat sich überschlagen. Der Traktor wurde mittels Seilwinde gesichert und anschließend konnte das Güllefass von der Zugmaschine getrennt werden. Zuerst wurde der Traktor wieder aufgestellt und dann das Güllefass.

Der Lenker konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen.